Funktionen & Alternative Inhalte
Hauptinhalt

In Deutschland ist erst einmal vieles neu für Sie. Damit Sie sich schnell zurecht finden, haben wir Anlaufstellen und nützliche Links für Sie zusammengestellt. Hier finden Sie Informationen zu Themen wie Asylverfahren, Integrationshilfen, Wohnen, Arbeit und vieles mehr.

Asylverfahren

Jeder, der in Deutschland Asyl sucht, muss sich nach Grenzübertritt bei der Polizei oder direkt bei einem Ankunftszentrum melden. Doch wie geht es dann weiter? Hier gibt es Orientierungshilfen rund um das Asylverfahren.

Integrationshilfen

Neue Sprache, neue Kultur, neue Sitten – damit Sie Bayern besser kennenlernen, gibt es viele Angebote. Ob Sprachkurse, Infobroschüren oder Apps. Diese Angebote erleichtern den Start!

Gesundheit & Medizin

Wenn Sie krank sind, hilft Ihnen eine Ärztin bzw. ein Arzt. Wichtige Infos zum Thema Arztsuche finden Sie hier.

Hilfe bei Gewalt

Viele Flüchtlinge sind verängstigt oder fühlen sich unsicher, auch aufgrund der Kriegs- und Fluchterfahrung in ihrer Heimat. In Deutschland ist die Situation jedoch völlig anders. Jeder kann sich helfen lassen – hier finden Betroffene Hilfe und Anlaufstellen.

Recht & Gesetz

Wer nach Deutschland kommt, muss sich an die Gesetze halten. Neben den im Grundgesetz und in der Bayerischen Verfassung festgelegten, für alle geltenden Regeln gibt es auch spezielle Rechte und Pflichten für Asylbewerberinnen und Asylbewerber. Finden Sie hier Informationen und Orientierungshilfen.

Familie, Kinder, Jugendliche

Gute Lebensbedingungen für Familien, die Unterstützung der Eltern bei der Erziehung und Bildung für Kinder und Jugendliche, aber auch der Schutz von Kindern sind in Deutschland zentral. Deshalb gibt es ein breites Angebot an Informationen, Beratung, Angeboten und Unterstützung für Eltern, Kinder und Jugendliche.

Kinder- und Jugendhilfe

Kinder- und Jugendhilfe bietet Unterstützung und konkrete Hilfe für Kinder, Jugendliche und Eltern, wird erzieherisch tätig und eröffnet Erfahrungs- und Lernfelder. Hierzu gehören Angebote der Kinderbetreuung ebenso wie Hilfen zu Erziehung oder die Jugendarbeit. Die Leistungen und Angebote der Kinder- und Jugendhilfe stehen grundsätzlich allen Kinder und Jugendlichen offen.

Kindertageseinrichtungen

Kindertageseinrichtungen können Ihr Kind bei der Eingewöhnung in sein neues Lebensumfeld bestens unterstützen. Sie sind ein idealer Ort, um spielerisch Deutsch im Miteinander mit anderen Kindern und dem qualifizierten pädagogischen Personal zu lernen. Kindertageseinrichtungen sind Teil des Bildungswesens in Bayern und bereiten Ihr Kind auf den späteren Besuch einer Schule vor. Mit der Kindertagespflege steht Ihnen eine weitere Betreuungsform zur Verfügung, die durch kleine, beständige Gruppen und die Betreuung durch eine Tagespflegeperson als feste Bezugsperson gerade für jüngere Kinder eine besonders geeignete Betreuungsform darstellen kann.

  • Hier informieren Sie acht Kurzfilme in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch und Farsi über das Angebot und die Vorteile der Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege:
  • Die Broschüre „Kinder in Kindertageseinrichtungen – Informationen für Eltern im Rahmen des Asylverfahrens“ der Staatsregierung informiert Eltern über das System der Kindertagesbetreuung in Bayern, die Arbeitsweise und den Besuch einer Kindertageseinrichtung. Die Broschüre ist in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Dari, Arabisch und Somali abrufbar. Geben Sie dazu das Stichwort „Kinder in Tageseinrichtungen“ ein:

Erziehung

Altersgruppe 0–3 Jahre:

  • Broschüre und Leporello „Stark durch Bindung – Tipps zur elterlichen Feinfühligkeit in den ersten Lebensjahren“ zeigen, was Babys in den  ersten Lebensjahren brauchen.  Der Leporello „Stark durch Bindung“ ist in deutscher Sprache und in 17 weiteren Sprachen (Albanisch, Arabisch, Englisch, Farsi, Französisch, Italienisch, Kroatisch, Paschtu, Portugiesisch, Russisch, Serbisch, Somali, Spanisch, Tamilisch, Thai, Tigrinya, Türkisch) abrufbar. Geben Sie dazu das Stichwort „Stark durch Bindung“ ein:

Altersgruppe 3–6 Jahre:

  • Die Kampagne „Stark durch Erziehung“ und die gleichnamige Broschüre vermitteln 8 zentrale Botschaften (z. B. Erziehung ist Liebe schenken), die zu einer gelingenden Erziehung beitragen. Eltern sollen damit in ihrer täglichen Erziehungsarbeit unterstützt werden. Die Broschüre wird in Leichter Sprache und weiteren 16 Sprachen (Albanisch, Arabisch, Deutsch, Englisch, Farsi, Französisch, Italienisch, Kroatisch, Portugiesisch, Russisch, Serbisch, Spanisch, Somalisch, Tamil, Thai, Tigrinya, Türkisch) veröffentlicht. Es ist es möglich, die Broschüren als PDF-Dokument herunterzuladen. Einige Sprachversionen können auch als gedruckte Exemplare bestellt werden. Geben Sie dazu das Stichwort „Stark durch Erziehung“ ein:
  • Neben der Broschüre und darin eingelegten Postkarten gehören eine Website, TV-Spots, Plakate sowie diverse Werbemittel zur Kampagne:
  • ELTERNTALK: In moderierten Gesprächsrunden erörtern Eltern Erziehungsfragen rund um Medien, Konsum und Gesundheitsvorsorge. Die Gespräche finden auch auf Türkisch, Russisch und in anderen Sprachen statt.

Jugendarbeit

  • Jugendarbeit mit jungen Geflüchteten ist vielseitig und erfolgt bayernweit. Junge Geflüchtete sind mittlerweile in Verbänden aktiv oder organisieren sich selbst. Hauptziel des Aktionsprogramms „Flüchtlinge werden Freunde“ des Bayerischen Jugendrings ist die Förderung der sozialen Teilhabe und Integration junger Flüchtlinge durch Bündelung unterschiedlichster Aktivitäten und Maßnahmen der Jugendarbeit für und mit jungen Flüchtlingen.

Unbegleitete Minderjährige

Wohnen

Wenn Sie eine Aufenthaltserlaubnis erhalten haben, dürfen Sie in eine Wohnung ziehen. Bei Fragen zu Formularen oder Anträgen bekommen Sie Hilfe. Hier finden Sie Informationen und Anlaufstellen sowie Portale, die Privatunterkünfte vermitteln.

Ausbildung & Arbeit

Sie möchten arbeiten, wissen aber nicht, ob Sie dürfen? Sie brauchen bestimmte Formulare oder Informationen? Oder Sie suchen einen Job? Diese Links helfen Ihnen weiter.

Hilfe bei Extremismus

Disclaimer

Von unseren eigenen Inhalten sind Querverweise („Links“) auf die Webseiten anderer Anbieter zu unterscheiden. Durch diese Links ermöglichen wir lediglich den Zugang zur Nutzung fremder Inhalte nach § 8 Telemediengesetz. Bei der erstmaligen Verknüpfung mit diesen Internetangeboten haben wir diese fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob durch sie eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Wir können diese fremden Inhalte aber nicht ständig auf Veränderungen überprüfen und daher auch keine Verantwortung dafür übernehmen. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung von Informationen Dritter entstehen, haftet allein der jeweilige Anbieter der Seite.